Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Aus JobWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haushaltsgummis

Berufsbild

Bei der Neuordnung zum August 2006 handelt es sich um eine Teilnovellierung: Ausbildungsinhalte, Struktur und Prüfungsregelungen der Verordnung aus dem Jahr 1997 bleiben unverändert, es werden lediglich zwei weitere Schwerpunkte - Faserverbundwerkstoffe und Kunststofffenster - geschaffen.

Verfahrensmechaniker/Verfahrensmechanikerinnen für Kunststoff- und Kautschuktechnik arbeiten vorwiegend in der kautschuk- und kunststoffverarbeitenden Industrie.


Tätigkeitsbeschreibung

  • unterscheiden die spezifischen Eigenschaften polymerer Werkstoffe, spezifischer Zuschlag- und Hilfsstoffe und wählen werkstoffspezifische Be- und Verarbeitungsverfahren aus,
  • bereiten Anlagen zur Be- und Verarbeitung von polymeren Werkstoffen vor, fahren diese an, steuern und regeln den Prozessablauf,
  • fertigen Bauelemente aus Kunststoff, Kautschuk und Metall unter Anwendung werkstoffspezifischer Füge-, Bearbeitungs- und Verarbeitungsverfahren,
  • prüfen steuerungstechnische Anlagen und führen Maßnahmen zur Instandhaltung durch,
  • planen und steuern Arbeitsabläufe unter Berücksichtigung der Fertigungsplanung,
  • erstellen technische Unterlagen, wenden diese an und beachten Vorschriften zum Datenschutz,
  • beachten Regeln zu Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie zum Umweltschutz,
  • überwachen und dokumentieren die Prozess- und Produktqualität im Rahmen des Qualitätsmanagementsystems.

Ausbildungsinhalte

  1. Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
  2. Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  3. Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  4. Umweltschutz,
  5. Warten von Betriebsmitteln,
  6. Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen, Datenschutz,
  7. Planen und Steuern von Arbeits- und Bewegungsabläufen, Kontrollieren und Bewerten des Ergebnisses,
  8. Bearbeiten von metallischen Werkstoffen,
  9. Unterscheiden und Zuordnen von Kunststoffen, Kautschuken, Zuschlag- und Hilfsstoffen,
  10. Bearbeiten von Kunststoffhalbzeugen,
  11. Fügen und Umformen,
  12. Unterscheiden von Energieträgern und -formen, Zuordnen zu Einsatzgebieten,
  13. verfahrensgerechtes Zuordnen und Vorbereiten von Formmassen oder Halbzeugen und Vorbereiten zur Verfahrensdurchführung,
  14. Aufbauen und Prüfen von Pneumatik- und Hydraulikschaltungen,
  15. Messen, Steuern, Regeln,
  16. Instandhalten von Werkzeugen, Maschinen und Geräten,
  17. Qualitätssicherung,
  18. Inbetriebnahme von Maschinen, Geräten oder Anlagen,
  19. Fertigungsplanung,
  20. Sicherstellen der Fertigungsvoraussetzungen,
  21. Be- und Verarbeitungsverfahren von polymeren Werkstoffen,
  22. Fertigungssteuerung,
  23. Fertigungsüberwachung,
  24. Qualitätsmanagement.

Jobs

Aktuelle Jobs für Verfahrensmechaniker für Kunstoff- und Kautschuktechnik finden Sie über Jobsuchmaschinen. Zu den größten Anbietern im Online-Bereich gehört hier joboter.de.


Ausbildungsvergütung

West Ost
1. Ausbildungsjahr 614 € 491 €
2. Ausbildungsjahr 658 € 533 €
3. Ausbildungsjahr 724 € 581 €
4. Ausbildungsjahr n.b. € n.b. €


Quelle: BIBB 2005

weiterführende Links

Bundesinstitut für Berufsbildung/Neue Berufe in 2006: Verfahrenstechniker für Kunstoff- und Kautschuktechnik.