Tabellarischer Lebenslauf

Aus JobWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tabellarischer Lebenslauf

Der perfekte Lebenslauf hat sich innerhalb der letzten Jahrzehnte stark verändert. Während der Lebenslauf anfangs grundsätzlich nur handschriftlich angefertigt wurde, hat man ihn in den nachfolgenden Jahren immer häufiger mit der Schreibmaschine verfasst. Heutzutage schreibt man den Lebenslauf fast immer mit dem Computer. Dabei ist ein tabelarischer Lebenslauf üblich, der chronologisch oder nach schulischem und beruflichem Werdegang gegliedert ist. Ein Musterlebenslauf könnte wie folgt aussehen:


Persönliche Daten

(Name, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Familienstand)


Schulbildung

(Schulbesuche, Schulort, Schulabschluss)


Berufsausbildung

(Ausbildungsbezeichnung, Ort der Ausbildungsstätte, Abschlussnote)


Studium

(Zeitraum, Fachrichtung, akademischer Abschluss)


Zusatzqualifikationen

(Praktika, Auslandsaufenthalte, ehrenamtliche Tätigkeiten)


Besondere Fähigkeiten

(Fremdsprachen, EDV-Kenntnisse, Weiterbildungen)


Hierbei handelt es sich um ein Beispiel für einen Lebenslauf. Natürlich kann auch die Variante des chronologischen Ablaufes gewählt werden, der immer mehr an Bedeutung gewinnt.