Systemadministrator

Aus JobWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Systemadministrator

Berufsbild

Ein Systemadministrator ist zuständig für die Verwaltung von Computersystemen, wobei er volle Zugriffsrechte auf das System besitzt. Zum Aufgabengebiet eines Systemadministrators gehört die Planung, Installation, Konfiguration und Wartung des Systems eines Unternehmens oder anderer Organisationen. Der Systemadministrator ist verantwortlich für das reibungslose Funktionieren der IT-Infrastruktur, was einen geschäftskritischen Faktor darstellt. Eine umfangreiche IT-Infrastruktur besteht aus Servern, Arbeitsplatzrechnern,Speichersystemen, Netzwerken und Telekommunikationssystemen.

Voraussetzungen

  • grundlegendes Verständnis und Beherrschung von allgemeinen Konzepten im IT-Umfeld
  • systematisches und analytisches Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Effektive präzise Kommunikation
  • selbstständige Informationsbeschaffung
  • Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein
  • Ruhe und Ausdauer
  • zeitliche Flexibilität
  • Diskretion, Integrität und Loyalität
  • genaues und sorgfältiges Arbeiten

Gehalt

Das durchschnittliche Monatseinkommen beträgt, je nach Bundesland, brutto 2.200 bis 3.200 Euro im Monat.