Ofen- und Luftheizungsbauer

Aus JobWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ofen und Heizungsbauer

Berufsbild

Die Anwendung bzw. Einbindung nachhaltiger Energietechniken und die Verlagerung des Schwerpunktes von rein handwerklichen zu mehr dienstleistungsorientierten Tätigkeiten (Kundenorientierung) prägen die neue Berufsausbildung. Des weiteren hat die Anwendung von Qualitätsmanagementsystemen und die Einbindung der Elektrotechnik einen wesentlich höheren Stellenwert eingenommen, hier geht es vor allem um die Optimierung von Anlagen durch Vernetzung der Systeme. Ofen- und Luftheizungsbauer/ Ofen- und Luftheizungsbauerinnen arbeiten vowiegend in handwerklichen Betrieben des Kachelofen-, Ofen- und Kaminbaus, auf Baustellen und in der Werkstatt, sowie im einschlägigen Fachhandel und der herstellenden Industrie.

Tätigkeitsbeschreibung

  • entwerfen und errichten Kachelöfen und verputzte Öfen, Backöfen, handwerklich erstellte Herde und Kamine,
  • planen, erstellen und montieren Warmluftzentralheizungen, Be- und Entlüftungsanlagen, Elektrospeicherheizungen, Öl-, Gas- und Feststoffbrenner, zentrale Heizöl-Versorgungsanlagen und Schornsteine,
  • stellen industriell gefertigten Feuerstätten auf und schließen sie an Schornsteine und Versorgungssysteme an,
  • bauen Flächenheizungen auf, insbesondere Hypokausten,
  • installieren Heiz- und Kamineinsätze mit Warmwasserwärmetauschern einschließlich der Regelungen,
  • planen und steuern Arbeitsabläufe, kontrollieren und beurteilen Arbeitsergebnisse und wenden Maßnahmen zur Qualitätssicherung an,
  • montieren und demontieren Rohrleitungen, Kanäle und Komponenten von ofen- und luftheizungstechnischen Anlagen,
  • installieren und prüfen elektrische Baugruppen und Komponenten, Regel-, Steuer- Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen und stellen die Sollwerte ein
  • prüfen die Funktion von ofen- und luftheizungstechnischen Anlagen, stellen sie ein und nehmen sie in Betrieb,
  • übernehmen Kundendienste und führen Inspektionen und Instandhaltungen durch,
  • beraten und betreuen Kunden über Produkte und Dienstleistungen des Betriebes unter Beachtung technologischer, ökologischer und ökonomischer Aspekte,
  • übergeben ofen- und luftheizungstechnischen Anlagen und Systeme an Kunden und weisen diese in die Bedienung der Anlagen ein.

Ausbildungsinhalte

  1. Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  2. Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  3. Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  4. Umweltschutz
  5. Betriebliche, technische und kundenorientierte Kommunikation und Auftragsbearbeitung
  6. Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen
  7. Qualitätsmanagement
  8. Maschinen und Werkzeuge unter Beachtung der Bearbeitungsverfahren und der zu bearbeitenden
  9. Manuelles und maschinelles Bearbeiten von keramischen Bauteilen
  10. Versetzen von Kacheln und anderen kerami-schen und mineralischen Werkstoffen und Bauteilen
  11. Herstellen elektrischer Anschlüsse von Komponenten von Ofen- und Luftheizungsbausystemen
  12. Installieren elektrischer Baugruppen und Komponenten von Ofen- und Luftheizungsbausystemen
  13. Montieren von Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Sicherheitseinrichtung Ofen- und Luftheizungsbausystemen
  14. Prüfen und Messen
  15. Aufbauen und Instandhalten von handwerklich und industriell gefertigten Öfen und Herden
  16. Herstellen und Instandhalten von Flächenheizungen und raumluft-technischen Anlagen
  17. Einbauen und Instandhalten von Gas- und Ölbrennern; Brennstoffversorgung und Lagerung
  18. Kundenberatung

Ausbildungsvergütung

West Ost
1. Ausbildungsjahr 345 € n.b. €
2. Ausbildungsjahr 430 € n.b. €
3. Ausbildungsjahr 565 € n.b. €
4. Ausbildungsjahr n.b. € n.b. €


Quelle: Tarifvertrag vom 18.03.2005

weiterführende Links

Weitere Informationen zum Berufsbild Ofen- und Luftheizungsbauer erhalten Sie über das Bundesinstitut für Berufsbildung.