Mechatroniker

Aus JobWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mechatroniker: Lötarbeiten stellen wesentlichen Bestandteil der Tätigkeit dar

Berufsbild

Viele Maschinen wie Antriebssysteme oder Anlagen für Flugzeuge werden aus mechanischen und elektronischen Teilen hergestellt. Ein Mechatroniker ist dabei für die Montage und Bedienung dieser Anlagen zuständig. Faktisch ist sein Berufsbild eine Kombination aus dem Beruf des Mechanikers und des Elektronikers. Zu seinen Aufgaben gehört auch die Installation von elektrischen Bauteilen. Ebenso lötet und schweißt er Werkstoffe zusammen und wartet die Maschinen. Die Programmierung von Anlagen sowie die Installation von Hardware fallen darüber hinaus ebenfalls in seinen Kompetenzbereich. Als Mechatroniker arbeitet man in der Metall- und Elektroindustrie sowie in Betrieben des Maschinenbaus. Die Dauer der Ausbildung zum Mechatroniker beträgt 3,5 Jahre.

Voraussetzungen

Grundvoraussetzung ist mindestens ein Hauptschulabschluss. Daneben zählen folgende Kriterien zu den wesentlichen Voraussetzungen für diesen Beruf:

  • mathematisches Know-how
  • technische Begabung

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung für einen Mechatroniker sieht folgendermaßen aus:


West Ost
1. Ausbildungsjahr 682 € 650 €
2. Ausbildungsjahr 725 € 696 €
3. Ausbildungsjahr 784 € 751 €
4. Ausbildungsjahr 837 € 792 €


Jobs

Aktuelle Jobs als Mechatroniker finden Sie über die Jobsuchmaschine joboter.de.

weiterführende Links

Weitere Informationen zum Berufsbild Mechatroniker erhalten Sie über das Bundesinstitut für Berufsbildung.