Industriemechaniker

Aus JobWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berufsbild Industriemechaniker

Berufsbild

Einem Industriemechaniker obliegt die Aufgabe, Maschinen und Fertigungssysteme herzustellen und zu warten. Neben großen Maschinen fallen auch kleinste feinmechanische Geräte in seinen Aufgabenbereich. Das breite Berufsbild unterteilt sich in insgesamt vier Fachrichtungen. Dabei handelt es sich um die Bereiche Produktionstechnik, Maschinen- und Systemtechnik, Betriebstechnik sowie Geräte- und Feinwerktechnik. Abhängig von der jeweiligen Fachrichtung montiert der Industriemechaniker Baugruppen, setzt verschiedene Messgeräte ein und nimmt Maschinen in Betrieb. Stets wichtig ist es, dass sich ein Industriemechaniker entsprechend gut mit den Maschinen und Gerätschaften auskennt, damit er Störungen im Betriebsablauf sofort beheben kann.

Voraussetzungen

Als Grundvoraussetzung gilt in aller Regel ein guter Hauptschulabschluss. Daneben runden folgende Punkte das Anforderungsprofil ab:

  • technisches Know-how
  • gut ausgeprägtes Sehvermögen
  • Einhaltung und Beachtung von Sicherheitsvorschriften

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung für einen Industriemechaniker gestaltet sich folgendermaßen:


West Ost
1. Ausbildungsjahr 678 € 623 €
2. Ausbildungsjahr 721 € 667 €
3. Ausbildungsjahr 779 € 720 €
4. Ausbildungsjahr 832 € 763 €


Jobs

Aktuelle Jobs als Industriemechaniker können über die Jobbörse joboter.de eingesehen werden.

weiterführende Links

Weitere Informationen zum Berufsbild Industriemechaniker erhalten Sie über die Handelskammer Hamburg.