Hardwareentwickler

Aus JobWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hardwareentwickler

Berufsbild

Der Hardwareentwickler bestimmt unser alltägliches Leben Er baut Prototypen und koordiniert die Entwicklung des Layouts. Des Weiteren ist der Hardwareentwickler dafür zuständig, Schaltungsentwürfe zu entwickeln und diese in Betrieb zu nehmen. Darüber hinaus übernimmt ein Hardwareentwickler oft Aufgaben, die synonym auch mit anderen Begriffen und Stellenbeschreibungen besetzt sind. Dazu gehört beispielsweise die reine Programmierung, das heißt Beschränkung auf die Implementierung der Software ohne Überlegungen zum technischen Design der Software. In der Regel arbeitet der Hardwareentwickler in der IT-Branche von Unternehmen, die Hardware entwickeln, planen und testen.


Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (idealerweise ein ingenieur- bzw. naturwissenschaftlicher Studiengang)
  • Erfahrung in der Produkt- und Anwendungsentwicklung
  • Kenntnisse über den gesamten Hardwareentwicklungsprozess sowie Wissen über die Methoden der Hardwaretechnik
  • sehr gute IT- und PC-Kenntnisse
  • hohes Qualitätsbewusstsein
  • selbständige, strukturierte Arbeitsweise und gute Kommunikationsfähigkeit
  • Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englisch)


Gehalt

Hardwareentwickler sind gefragter denn je. Aus diesem Grund wird diese Arbeit auch gut bezahlt, denn ihr Durchschnittseinkommen liegt bei durchschnittlich 4.000 Euro. Mit Berufserfahrung verdient ein Hardwareentwickler im Durchschnitt mehr als 6.000 Euro monatlich.