Fertigungsmechaniker

Aus JobWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fertigungsmechaniker

Berufsbild

Der Fertigungsmechaniker disponiert Material und Ersatzteile in Betrieben, damit kein Leerlauf in der Fertigung entsteht. Die wesentlichste Aufgabe des Fertigungsmechanikers besteht darin, Baugruppen und Bauteile zu Maschinen, Geräten und Anlagen in der industriellen Serienfertigung mittels komplexer Produktionsanlagen zusammenzubauen als auch zu montieren. Der Fertigungsmechaniker hält dabei die Produktion am Laufen und fertigt betriebsbereite und einsatzfähige Erzeugnisse an. Der Fertigungsmechaniker findet in der industriellen Serienfertigung der verschiedensten Branchen Beschäftigungsmöglichkeiten. Darüber hinaus im Maschinen- und Anlagenbau, in der Haushaltsgeräteindustrie sowie bei Hersteller medizintechnischer Geräte. Ebenfalls der Fahrzeugbau bietet dem Fertigungsmechaniker Stellen. Die Ausbildungsdauer zum Fertigungsmechaniker beträgt drei Jahre und erfolgt an den Lernorten Firma und Berufsschule.


Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Fertigungsmechaniker
  • Kenntnisse im Wartungs- und Servicegeschäft
  • handwerkliches Geschick
  • Konzentrationsfähigkeit
  • sehr gutes Sehvermögen
  • Fingerspitzengefühl
  • strukturierte und selbstständige Arbeitsweise
  • technisches Verständnis
  • hohe Leistungsbereitschaft und Flexibilität


Gehalt

Die Verdiensthöhe eines Fertigungsmechanikers ist je nach Wirtschaftsbereich und Region, manchmal sogar je nach Firma sehr unterschiedlich. Das Einkommen liegt aber durchschnittlich bei 2.100 Euro brutto monatlich.