Augenoptiker

Aus JobWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Augenoptiker

Berufsbild

Ein Augenoptiker unterstützt uns dabei, gut zu sehen und gut auszusehen, denn die Hauptaufgabe eines Augenoptikers ist es, beim Brillen- oder Kontaktlinsenkauf zu beraten. Brillen sind inzwischen ein Modeartikel, was sich in unzähligen Varianten von Brillengestellen und Ausführungen von Gläsern zeigt. Aus diesem Grund ist im ersten Schritt die Kompetenz des Augenoptikers für gutes Aussehen gefragt. Zunächst berät er bei der Auswahl des Brillengestells. Unter der Vielfalt von möglichen Brillengläsern und ihrer qualitativen und preislichen Unterschiede findet der Augenoptiker die Lösung, die den Kundenbedürfnissen optimal entspricht. Anschließend fügt der Augenoptiker Gläser und Gestell zu einer neuen Brille zusammen, indem er in seiner Werkstatt die Gläser präzise zuschleift.


Voraussetzungen

  • dreijährige Ausbildung
  • feinmechanisches Geschick und ästhetisches Verständnis
  • mathematisches und naturwissenschaftliches Können


Gehalt

Das Gehalt eines Augenoptikers beträgt durchschnittlich 1.500-1.900 Euro. Als Augenoptikermeister kann das Gehalt auch 2.100 Euro betragen, als Geschäftsführer sogar 2.800 Euro.