Lebenslauf

Aus JobWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Bewerbung Lebenslauf

Der Lebenslauf ist oft ausschlaggebend dafür, ob man zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird oder nicht. Ein guter und informativer Lebenslauf ist der erste Schritt in den neuen Job. Personalabteilungen von Unternehmen selektieren potentielle Mitarbeiter anhand des Lebenslaufes. Ist dieser lückenhaft oder enthält überflüssige Informationen, so wirft dies ein schlechtes Bild auf den Bewerber. Deswegen ist es unerlässlich, sich genügend Zeit für den Lebenslauf zu nehmen. Seriöse Quellen im Internet bieten oftmals Hilfestellungen an, damit die Bewerbung nicht im Fiasko endet. Die wichtigsten Fragen sollen dabei befriedigend beantwortet werden: Was gehört in einen Lebenslauf? Auf welche Angaben sollte man verzichten? Wie wichtig ist das Passfoto im Lebenslauf? Diese und weitere bedeutsame Fragen beantwortet das Team von JobWiki für Sie.

Lebenslauf schreiben

Welche Angaben müssen in den Lebenslauf? Generell gilt: der Lebenslauf muss lückenlos sein! Der potentielle Arbeitgeber möchte wissen, wie Ihr persönlicher und vor allem beruflicher Werdegang bisher verlaufen ist. Praktika, Nebenjobs, Studienabschluss und bisherige Jobs dürfen auf keinen Fall fehlen. Gehen Sie chronologisch vor und beenden Sie Ihren Lebenslauf mit der letzten Beschäftigung. Ein tabellarischer Lebenslauf ist dabei Standard. Natürlich können Sie die Reihenfolge auch umdrehen und mit der letzten Beschäftigung beginnen. In Zeiten der Teamarbeit sind soziale und ehrenamtliche Tätigkeiten von zentraler Bedeutung und werten einen Lebenslauf auf. Beachten Sie auch die Firmenphilosophie und den angestrebten Job im Untermehmen, wenn Sie Ihren Lebenslauf verfassen. Handelt es sich z.B. um ein junges Unternehmen aus der Sportbranche, so sind Mitgliedschaften in Sportvereinen unbedingt aufzulisten. Was sollte man nicht in den Lebenslauf aufnehmen? Der Beruf der Eltern und / oder der Geschwister wird nicht mehr im Lebenslauf erwartet. Auch sollte man nicht zu Übertreibungen tendieren und einen 2-wöchigen Urlaub als Auslandsaufenthalt bezeichnen.

handschriftlicher Lebenslauf

Im Allgemeinen heißt es, man soll seinen Lebenslauf mit dem Computer schreiben. Ein handschriftlicher Lebenslauf ist nur dann sinnvoll, wenn es explizit verlangt wird. Vor allem bei gestaltersichen Berufen kann es vorkommen, dass ein handschriftlicher Lebenslauf gefordert wird.

Foto im Lebenslauf

Auch wenn Passfotos in anderen Ländern nicht mehr im Lebenslauf aufgeführt werden dürfen, sind sie in Deutschland dennoch beizufügen. Das, was der potentielle Arbeitgeber als erstes von Ihnen sieht, ist das Foto. Auch wenn sich hier viel im Unterbewusstsein des Betrachters abspielt, entscheidet das Passfoto nicht selten darüber, ob man zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird oder nicht. Holen Sie sich professionelle Hilfe und gehen Sie zu einem Fotografen. Dieser weiß in aller Regel, wie ein Bewerbungsfoto aussehen sollte.

Muster Lebenslauf

Im Folgenden erhalten Sie ein Beispiel für einen Musterlebenslauf. Der Muster Lebenslauf ist nur ein Beispiel für einen gelungenen Lebenslauf. Selbstverständlich sind auch andere Varianten plausibel und sinnvoll.

Muster Lebenslauf

weitere Links zu Lebenslauf:
Lebenslauf Beispiel | Lebenslauf Aufsatzform

Meine Werkzeuge