Bürokaufmann

Aus JobWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Arbeitsplatz von Bürokaufleuten

Inhaltsverzeichnis

Berufsbild

Bürokaufleute sind in ganz unterschiedlichen Unternehmen beheimatet. Das Aufgabenspektrum ist dabei sehr breit gefächert: So fällt es in ihren Kompetenzbereich, Briefe zu versenden, Besprechungstermine für Vorgesetzte zu organisieren oder Rechnungen zu auszustellen. Darüber hinaus kontrolieren Bürokaufleute den Materialbestand und bearbeiten Gehaltsabrechnungen. Weiterbildungsmaßnahmen führen Bürokaufleute in die Bereiche Steuerwesen, Finanz- und Rechnungswesen oder Büroorganisation. Fortbildungen eröffnen die Gelegenheit, als Betriebswirt oder Fachkaufmann für Marketing Fuß zu fassen. Nach einem FH-Studium kann man als Dipl.-Betriebswirt tätig werden.


Voraussetzungen

Als Grundvoraussetzung erwarten die meisten Unternehmen mindestens die Mittlere Reife oder auch das Abitur. Weitere Voraussetzungen:

  • gute Deutschkenntnisse
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • organisatorisches Fähigkeiten
  • PC-Kenntnisse

Ausbildungsvergütung

West Ost
1. Ausbildungsjahr 637 € 563 €
2. Ausbildungsjahr 696 € 622 €
3. Ausbildungsjahr 763 € 697 €
4. Ausbildungsjahr n.b. € n.b. €


Quelle: BIBB 2005

Die Ausbildungsvergütung für Bürokaufleute im Handwerk ist ca. 100€ weniger.

Jobs

Jobs als Bürokaufmann werden inzwischen oftmals online vergeben. Stellenportale wie joboter.de bieten ihren Besuchern dabei viele Jobangebote.

weiterführende Links

Weitere Informationen zum Berufsbild Bürokaufmann erhalten Sie über die Handwerkskammer Hamburg.

Meine Werkzeuge